Das Kinderschutz-Zentrum Hannover hat Checklisten für Fachkräfte zur Kindeswohlgefährdung veröffentlicht. Sie dienen als Orientierungshilfe bei einem Verdacht und zur Vor- und Nachbereitung fachlichen Handelns und führen intuitiv durch das Verfahren im Kinderschutz.

Bei Verdacht auf Misshandlung, Vernachlässigung oder sexuellen Missbrauch eines Kindes steht Ärzt*innen, Psychotherapeut*innen, Pflegekräften, Notfallsanitäter*innen, Logopäd*innen, Ergotherapeut*innen u. a. medizinischem Fachpersonal, die Medizinische Kinderschutzhotline rund um die Uhr und kostenlos, zur Verfügung.

für Eltern in Trennung und Scheidung, die verhindern wollen, dass ihre Kinder Schaden nehmen. Fragen Sie nach neuen Terminen in der Familien-und Erziehungsberatungsstelle Burgdorf unter 0511/61621590 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!